Paroxetin

Paroxetin gehört zur Wirkstoffgruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer und gehört zu den Antidepressiva und Psychoanaleptika.

Anwendung von Paroxetin

Paroxetin ist ein Antidepressivum, das auch in der Therapie von Angst- und Zwangsstörungen, Panikstörungen sowie bei posttraumatischen Belastungsstörungen angewendet wird.

Wirkung von Paroxetin

Serotonin beeinflusst unter anderem emotionale Vorgänge wie Angst und Aggressionen.
Paroxetin hemmt den Serotonin-Transporter SERT und erhöht so die Serotonin-Konzentration im synaptischen Spalt. SERT sind Eiweiße, die Serotonin zurück in die Zelle befördern, wo der Neurotransmitter seine Wirkung verliert. Im synaptischen Spalt hingegen kann Serotonin seine stimmungsaufhellende und emotionsmodulierende Wirkung weiter entfalten. Patienten mit Depressionen sowie Panik-, Angst-, Zwang- und posttraumatischen Belastungsstörungen können mit den Symptomen ihrer Erkrankung besser umgehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Antidepressiva hat Paroxetin keinen ausgeprägten beruhigenden Effekt.

Nebenwirkungen von Paroxetin

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Paroxetin gehören Konzentrationsstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, erhöhte Cholesterinspiegel, verminderter Appetit, Erregtheit, Schlafstörungen mit abnormen Träumen, sexuelle Funktionsstörungen und Unruhe.
Wie bei vielen anderen Antidepressiva geht die Anwendung von Paroxetin mit einem erhöhten Suizidrisiko einher.

Nutzen von Paroxetin – Bewertungen

Der Nutzen von Paroxetin bei Depressionen, Angststörungen und Zwangsstörungen gilt als nachgewiesen. Für Kinder und Jugendliche ist der Wirkstoff nicht geeignet.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
61869-08-7
Molare Masse:
329.37 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 17.0 H
Q0-Wert:
0.95
Kindstoff(e):
Paroxetin hydrochlorid (CAS 78246-49-8), Paroxetin mesilat (CAS 217797-14-3), Paroxetin hydrochlorid hemihydrat (CAS 110429-35-1)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

35 Präparate mit Paroxetin

Anzeige