Pipamperon

Pipamperon ist ein Neuroleptikum, das vor allem bei Schlafstörungen und Unruhezuständen eingesetzt wird. Als Schlafmittel wird es vor allem bei älteren Menschen eingesetzt.

Anwendung von Pipamperon

Pipamperon ist ein niederpotentes Neuroleptikum aus der Gruppe der Butyrophenone. Es wird vor allem bei Schlafstörungen und Unruhezuständen eingesetzt. Als Schlafmittel findet es insbesondere bei älteren Menschen Anwendung. Die sedierenden Eigenschaften von Pipamperon überwiegen die antipsychotischen Effekte des Wirkstoffs.

Wirkung von Pipamperon

Pipamperon greift wie alle klassischen Neuroleptika in das Gleichgewicht der Neurotransmitter im Gehirn ein. Der Wirkstoff blockiert insbesondere die Rezeptoren für Serotonin (5-HT2) und Dopamin (D2 und D4). In Folge vermindert sich die Wirkung dieser aktivierenden Botenstoffe. Das erklärt die sedativ-hypnotische und erregungsdämpfende Wirkung von Pipamperon. Bei langfristiger Anwendung von Pipamperon muss die Dosis häufig erhöht werden, da ein gewisser Gewöhnungseffekt zu beobachten ist.
In Medikamenten ist der Wirkstoff als Pipamperondihydrochlorid enthalten.

Nebenwirkungen von Pipamperon

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Pipamperon zählen Herz-Kreislauf-Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen Herzrasen, Schlafstörungen, Bewusstseinseintrübungen, Depressionen, epileptische Grand-Mal-Anfälle, Sehstörungen, Ödeme und übermäßiges Schwitzen.

Laut Bewertung der Stiftung Warentest sind Säfte und Tabletten mit 20, 40 oder 120 mg Pipamperon zur Behandlung von Schizophrenien und anderen Psychosen geeignet, wenn die Behandlung vor allem auf eine Dämpfung zielt.

Bei Demenz ist die niedrig dosierte und kurzfristige Anwendung von Pipamperon nach Ansicht des Arznei-Telegramms besser geeignet als atypische Neuroleptika.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
1893-33-0
Molare Masse:
375.48 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 6.0 H
Kindstoff(e):
Pipamperon dihydrochlorid (CAS 2448-68-2)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

23 Präparate mit Pipamperon

Anzeige