Tizanidin

Tizanidin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Muskelrelaxanzien.

Anwendung von Tizanidin

Es wird eingesetzt, um verspannte Muskeln oder Muskelkrämpfe zu lösen. Diese Kontraktionen können durch Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Hirnschäden oder Rückenmarksverletzungen verursacht sein. Aber auch nach Bandscheibenvorfällen oder nach Operationen am Rücken entfaltet Tizanidin seine schmerzstillenden entspannenden Eigenschaften.

Wirkung von Tizanidin

Tizanidin greift in die Signalübertragung der Nerven vom Rückenmark ins Gehirn ein. Es bindet an Rezeptoren, die für die Aktivierung von Muskelzellen zuständig sind. Indem der Wirkstoff diese Rezeptoren besetzt, können aktivierende Signale nicht mehr ins Gehirn gelangen. Im Ergebnis lösen sich Verspannungen und Krämpfe unterschiedlichster Ursache. Auf diesem Weg unterbricht Tizanidin auch die Schmerzwahrnehmung im Gehirn.

In Medikamenten ist der Wirkstoff als Tizanidinhydrochlorid enthalten.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
51322-75-9
Molare Masse:
253.71 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 4.0 H
Q0-Wert:
0.97
Kindstoff(e):
Tizanidin hydrochlorid (CAS 64461-82-1)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

6 Präparate mit Tizanidin

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Innere Medizin

Newsletter