Valproinsäure

Valproinsäure ist eine Carbonsäure. Als pharmazeutischer Wirkstoff gehört sie zu den Antiepileptika.

Valproinsäure: Übersicht

Anwendung

Valproinsäurehaltige Medikamente werden gegen verschiedene Formen von epileptischen Anfällen eingesetzt und sind in bestimmten Fällen bei Kleinkindern das Mittel der Wahl. Ohne entsprechende Zulassung wird Valproinsäure auch zur Vorbeugung von Migräne und Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt.

Pharmakologie

Valproinsäure wirkt auf die Erregungsfähigkeit neuronaler Strukturen. So blockiert sie die Weiterleitungsfähigkeit von Nerven, indem sie das dass Einströmen von Natrium und Calcium in die entsprechenden Kanäle zur Reizübertragung blockiert. Außerdem erhöht Valproinsäure die Konzentration des Neurotransmitter Gammaaminobuttersäure (GABA). GABA wiederum hat eine zentral dämpfende Wirkung.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
99-66-1
Molare Masse:
144.21 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 12.0 H
Q0-Wert:
0.95
Kindstoff(e):

Autor: Charly Kahle

Stand: 06.09.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
78 Präparate mit Valproinsäure
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: