Antihypertonika

Antihypertonika sind blutdrucksenkende Arzneimittel. Sie bilden in Kombination mit einer Änderung des Lebensstils die Grundlage der antihypertensiven Therapie.

Antihypertonika: Übersicht

Synonyme

Antihypertensiva

Anwendung

Blutdruckmessung

Lebensstiländerungen sind entscheidend in der Prävention einer Hypertonie, spielen aber auch eine wesentliche Rolle in der Behandlung. Zu den empfohlenen Lebensstiländerungen gehören

  • Einschränkung der Kochsalzzufuhr auf 5-6 g pro Tag
  • Einschränkung des Alkoholonsums (20-30 g/Tag bei Männern und 10-20 g/Tag bei Frauen)
  • erhöhter Konsum von Gemüse, Früchten und Milchprodukten mit niedrigem Fettgehalt
  • Gewichtsreduktion auf BMI von 25 kg/m2
  • regelmäßige Bewegung, mindestens 30 Minuten an 5 von 7 Tagen
  • möglichst Rauchverzicht

Monotherapie

Die medikamentöse Therapie wird in der Regel zunächst als Monotherapie mit einem Wirkstoff der folgenden Arzneimittelgruppen begonnen:

Kombinationstherapie

Wird das Therapieziel nicht erreicht, so kann die Monotherapie entweder mit einer anderen Arzneistoffklasse eingeleitet werden oder aber zu einer Kombinationstherapie übergegangen werden.

Die Hochdruckliga empfiehlt folgende Kombinationen:

  • Diuretikum plus Betablocker, ACE-Hemmer oder AT1- Rezeptor-Antagonist

oder aber

  • Calcium-Antagonist plus Betablocker, ACE-Hemmer oder AT1- Rezeptor-Antagonist

In den neuen Leitlinien wird ein Zielblutdruck von < 140/90 mmHG bei fast allen Patienten empfohlen. Folgende Ausnahmen sind allerdings zu beachten:

  • Diabetiker sollen einen diastolischen Blutdruck zwischen 80 und 85 mmHg haben
  • ältere gebrechliche Patienten und Patienten , die älter als 80 Jahre sind, sollten einen systolischen Blutdruck zwischen 140 und 150 mmHg haben
  • Für Patienten mit Nephropathie und begleitender Proteinurie (≥ 300 mg/d) wird ein systolische Blutdruck < 130 mmHG empfohlen.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 12.04.2018

Quelle:

Leitlinie zur Behandlung der arteriellen Hypertonie (Hochdruckliga)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: