Sexualhormone

Sexualhormone werden zur Behandlung von Störungen der Sexualfunktion bei Mann und Frau eingesetzt. In erster Linie dienen sie zur Substitution einer ungenügenden eigenen Hormonproduktion, werden aber auch zur Hemmung der Hormonproduktion eingesetzt.

Synonyme

Geschlechtshormone

Anwendung

Paar

Sexualhormone werden besonders häufig in Form von Östrogen-Gestagen-Kombinationen zur hormonalen Kontrazeption eingesetzt. Systemisch und vaginal appliziertes Östrogen wird außerdem in der postmenopausalen Hormonersatztherapie eingesetzt. Sexualhormone werden auch zur Therapie sexualhormonabhängiger Tumore eingesetzt, z.B. in der Therapie mit Antiöstrogenen.

Wirkung

Sexualhormone sind vor allem für die Geschlechtsdifferenzierung während der Embryonalentwicklung und für die Ausprägung sekundärer Geschlechtsmerkmale in der Pubertät verantwortlich. Im Erwachsenenalter spielen sie zudem eine große Rolle für den Erhalt der Sexualfunktionen. Neben den geschlechtsspezifischen Funktionen können Sexualhormone aber auch auf viele weitere Prozesse im Körper einwirken. Sie sind unter anderem an der Regulation des Knochen- und Lipidstoffwechsels beteiligt. Außerdem können sie das kardiovaskuläre System und das zentrale Nervensystem beeinflussen.

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen der einzelnen Vertreter der Sexualhormone sind bei den einzelnen Untergruppen nachzulesen.

Wechselwirkungen

Die einzelnen Vertreter dieser Wirkstoffgruppe weisen unterschiedliche Wechselwirkungen auf, die bei den einzelnen Vertretern der Sexualhormone nachzulesen sind.

Kontraindikation

Die Kontraindikationen sind bei den einzelnen Wirkstoffen der Gruppe nachzulesen.

Wirkstoffe

Die wichtigste Gruppe der Sexualhormone stellen die Östrogenpräparate und die Kontrazeptiva, erst dann folgen mit weitem Abstand Androgene, Antiandrogene und Gestagene bei den Verordnungen. Sexualhormone lassen sich in folgende Gruppen einteilen:

Sexualhormone der Frau

Bei den Sexualhormonen der Frau unterscheidet man zwei Gruppen, die Östrogene (Follikelhormone) und die Gestagene (Gelbkörperhormone).

Sexualhormone des Manns

Bei den Sexualhormonen des Mannes  spielen Androgene, wie Testosteron, die wichtigste Rolle.

Alle Sexualhormone im Überblick

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 23.01.2019

Quelle:

Steinhilber, Schubert, Zsilavecz, Roth "Medizinische Chemie", 2. Auflage 2010

AkDÄ "Arzneiverordnungen", 22. Auflage 2009

Schwabe, Paffrath, Ludwig, Klauber "Arzneiverordnungsreport 2018"

 

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: